Nächste Termine

Konzertreise

Kärnten, Millstätter See

September 2018

 

Tiroler Adventsingen

15. und 16. Dezember 2018

 

 

Fotogalerie

Pitztalchor Presseaussendung 19.01.2014

Nach einem intensiven Herbst, in dem wir neben den normalen Tuttiproben auch Trippelquartettproben und ein Probenwochenende absolvierten, konnten wir am 27. und 28. Dezember 2013 in der Pfarrkirche Wenns bzw. in der Schutzengelkirche in Imst/Brennbichl jeweils zwei Weihnachtskantaten zur Aufführung bringen. Unterstützt wurden wir dabei von einem Orchester aus Studierenden und AbsolventInnen des Mozarteums Salzburg und den vier jungen SolistInnen Vanessa Waldhart (Sopran), Sara Schöpf (Alt), Martin Lechleitner (Tenor) und Sebastian Mair (Bass). Unsere Chorleiterin Sarah Loukota vollbrachte dabei eine wahre Meisterleistung. Innerhalb eines Tages führte sie mit großer Kompetenz Chor, Orchester und Solisten zu einer Einheit zusammen und nahm uns so jegliche Unsicherheit. In Imst war es für uns eine besondere Ehre, den Komponisten der Kantate „Heiligste Nacht“, Herrn Norbert Studnitzky, unter den Zuhörern zu wissen. Sein Lob in Wort und Schrift freute uns sehr! Immerhin ließ er uns wissen, dass dies die schönste Aufführung seiner „Heiligsten Nacht“ war, die er je miterleben durfte.

  • IMG_1500
  • IMG_1519
  • P1090675_klein

Am Sonntag, den 19.01.2014 fand schließlich die Generalversammlung des Pitztalchores samt Neuwahl des Vorstandes statt. Der Tradition des Chores folgend, diese Vollversammlung jedes Jahr in einer anderen Gemeinde des Pitztales abzuhalten, fanden wir uns heuer bei Trude Melmer im Biohotel Stillebach in Sankt Leonhard ein.

Nach einem ausführlichen Bericht unseres Obmannes und den Ausführungen des Chronisten, der Chorleiterin und des Kassiers, erfolgte die Entlastung des Kassiers und des gesamten Vorstandes. Die Wahlvorschläge wurden samt und sonders einstimmig angenommen und so geht der neue Ausschuss mit einigen neuen und einigen bekannten Gesichtern unter der bewährten Führung von Klaus Loukota mit viel Elan in die nächsten drei Jahre. Die anschließenden Grußworte von LA Gerhard Reheis, BM Rupert Hosp, Sponsorenvertreter Helmut Reinstadler (Raika Pitztal), sowie Sängerbundbezirksobmann Hermann Eiter brachten viel Lob für das Wirken des Chores und bestärkten sowohl unsere Chorleiterin, als auch uns Sänger darin, dass es sich lohnt, die Latte nicht zu niedrig zu legen. Wobei von allen Seiten betont wurde, dass die Liebe zur Musik und Konsequenz im Probenbesuch mehr als die halbe Miete sind. Zu guter Letzt wurden wir von unserer Gastgeberin und ihrem Team noch kulinarisch verwöhnt.

Unser nächstes Projekt ist die Teilnahme an einem Volksmusikchorwettbewerb samt Workshops in Bad Goisern in Oberösterreich. Wir würden uns freuen, wenn sich die ein oder der andere bei uns melden würde, um bei dieser tollen Veranstaltung mit dabei zu sein. Informationen dazu gibt es bei allen Chorsängern des Pitztalchores, im Speziellen natürlich bei unserem Obmann Klaus Loukota und unserer Chorleiterin Sarah Loukota.