PITZTALCHOR – wesentlicher Kulturträger im Pitztal und fixe Größe im Tiroler Sängerwesen

43 Sängerinnen und Sänger aus allen vier Pitztaler Gemeinden sowie aus umliegenden Orten treffen sich seit dem Jahr 1986 zu den wöchentlichen Proben in Wenns. Sieben Gründungsmitglieder sind noch immer aktiv.

Herzstück der Chorliteratur ist das alpenländische Volkslied. Der Chor fühlt sich aber auch in klassischer und sakraler Literatur sehr wohl. Die junge Chorleiterin Sarah Loukota – sie führt den Pitztalchor seit September 2011 – versteht es sehr gut, die Mitglieder für die verschiedenen Stilrichtungen zu begeistern. Durch sie motiviert, unternahmen wir in jüngster Vergangenheit einige Ausflüge in gegenwärtige Chorliteratur.

Herausragender Höhepunkt des bisherigen Chorlebens war die Aufführung der Kl. Orgelsolomesse von J. Haydn anlässlich der Andreas Hofer-Gedenkmesse im vollbesetzten Wiener Stephansdom im Jänner 2013. Zu weiteren sehr schönen Erlebnissen zählen Konzertreisen nach Deutschland, TV-Aufnahmen mit dem Bayrischen Rundfunk, das Mitwirken bei ‚König David’ von Arthur Honegger unter Stardirigent Howard Arman, einem Projekt des Tiroler Sängerbundes und die Aufführungen der Carmina Burana von Carl Orff in der vollbesetzten Arena des Imster Agrarzentrums.

Besonderen Wert legt die Chorführung auf die soziale Komponente – in vielen Chorreisen (Prag, Trentino, Wachau, Verona, Wien, Landsberg, …) wurde die Gemeinschaft gefestigt und gemeinsames Wohlfühlen gefördert. Ehrenobfrau Hildegard Neuner: „Der Chor klingt nur dann gut, wenn sich die Mitglieder untereinander verstehen – soziale Harmonie kann man nicht nur spüren, sondern auch intensiv hören!“

Pitztalchor