Nächste Termine

Missa in G, Franz Schubert

01. Juni 2019, 19:30 Uhr

Pfarrkirche Wenns

02. Juni 2019, 09:00 Uhr

Pfarrkirche Imst


 

Gospels und Spirituals

30. November 2019
Gruabe Arena Arzl

 

 

ab 2018 Jan Golubkow

sang bei den Wiltener Sängerknaben, maturierte am Musikgymnasium Innsbruck, studierte Musikpädagogik am Mozarteum Salzburg (Abteilung Innsbruck), Slawistik an der Universität Innsbruck und Dirigieren am Tiroler Landeskonservatorium bei Tito Ceccherini und Dorian Keilhack. Er hatte sowohl als Solist, als auch mit verschiedenen Ensembles ausgezeichnete Erfolge bei zahlreichen Wettbewerben und Konzerten. In den Jahren 2007 – 2015 war er Chorleiterassistent von Johannes Stecher bei den Wiltener Sängerknaben, leitete von 2010 – 2015 den gemischten Chor „InnStimmen“ und ist darüber hinaus ein gefragter musikalischer Leiter. Von 2015 – 2018 arbeitete er bei den Tiroler Festspielen Erl als Leiter der Abteilung Musik und Chordirektor und war als Übersetzer für die russische Sprache tätig. Seitdem widmet sich Golubkow wieder verstärkt der Tiroler Chorszene. Jan Golubkow absolvierte Kurse im Chordirigieren bei Martin August Fuchsberger und Maria Goundorina, sowie Meisterkurse bei Gustav Kuhn, Erwin Ortner und Ragnar Rasmussen.

 


Jan Golubkow

2011 - 2017 Sarah Loukota

Im September 2011 übernahm Sarah Loukota die Leitung des Pitztalchores, mit dem sie bereits im Alter von 22 Jahren Haydns Kleine Orgelsolo-Messe im Stephansdom/Wien aufführte. Im Sommer 2014 wird sie das Lehramtstudium für Musik- und Instrumentalmusikerziehung mit den Hauptfächern Gesang (Klasse M. Spingler) und Klavier (Klasse Univ. Prof. K. Hüttinger) abschließen.

 Sarah Loukota

2011 Viktor Schellhorn

Nach kurzer interimistischer Chorleitung durch Viktor Schellhorn, welcher seit 1991 verschiedenste Chöre leitete (CC Allerheiligen, Cantomania, Chorwerkstatt, Wiltener Sänger, Mühlauer Sänger, Imster Liederkranz...), sowie Dirigiertätigkeit bei verschiedenen Orchestern inne hatte, übernahm die junge Chorleiterin Sarah Loukota den Dirigentenstab.

 Viktor Schellhorn

2000 - 2010 Stefanie Heidrich

Ab Herbst 2000 bis Dezember 2010 leitete Stefanie Heidrich aus Jerzens den Pitztalchor. Mit ihrer sympathisch aber herausfordernden Art, begleitete sie den Chor von einem Höhepunkt zum anderen.

In ihrer Zeit als Chorleiterin entstand 1 CD: "über d'Liab"

 Stefanie Heidrich

1998 - 2000 Peter Valtingojer 

Peter Valingojer unterstützt durch seine Frau Heidi am Klavier, ebenfalls aus den Reihen des Chores kommend, übernahm 1998 die Chorleitung. Seine feine Art des Dirigierens, besonders das Erarbeiten eines ausdrucksstarken Pianos an passenden Textstellen, fügten dem Chorklang eine weitere musikalische Facette hinzu. Aufnahmen im Bayrischen Fernsehen und Teilnahmen an Wertungssingen und Konzerten in Vorarlberg und Traunstein fielen in seine Dirigentenjahre. 

 Peter Valtingojer

1996 - 1998 Erna Santeler

Anlässlich ihres letzten Konzertes mit dem Pitztalchor im Jahre 1996 übergab Edith Kaltenbrunner symbolisch die Chorleitung mittels eines geschmückten Taktstockes an Erna Santeler weiter. Erna, eine sehr musikalische Chorsängerin führte den Chor mit viel Eifer und Liebe 2 Jahre lang.

 Erna Santeler

1994 - 1996 Edith Kaltenbrunner

Nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters und Chorleiter des Pitztalchores Othmar Schimpfößl führte Edith den Taktstock. 2 Jahre lang fuhr sie wöchentlich von Rosenheim/Deutschland zu den Proben ins Pitztal und führte den Chor mit viel Engagement, Disziplin und musikalischem Schwung im Sinne ihres Vaters weiter.

 Edith Kaltenbrunner

1986 - 1994 Othmar Schimpfößl

Die musikalische Leitung hatte ca. 8 Jahre lang Othmar Schimpfößl aus Landeck inne. Er schuf in relativ kurzer Zeit einen Klangkörper, der nach Aussage von Fachleuten besonders durch große Harmonie im musikalischen als auch kameradschaftlichen Bereich auffällt.

In seiner Zeit als Chorleiter entstanden 2 CD's: "Dir gilt mein Gruß" und "Bergweihnacht in Tirol" 

 Otmar Schimpfössl